Montag, 31. März 2014

2014: Und heute sind es 50 Jahre in der Hauff-Aportheke,...






















So war's vor 10 Jahren


























Klicken Sie auf die Fotos um sie zu vergrößern!



...dass Sonja Altenhof, geb. Reiff ihre Ausbildung in der Hauff-Apothke Unterhausen  begonnen hat und bis zum wohlverdienten Ruhestand, ab 01.04.2014, der ortsansässigen Apotheke ihre Treue über 50 Jahre gehalten hat und hier den Mitbürgerinnen/ern eine immer freundliche und hilfsbereite
"Sonja" war. Wir danken ihr dafür ganz herzlich!

Es ist wohl heute ein fast einzigartiges Ereignis, dass ein solches Berufs-Betriebs-Jubiläum noch begangen wird.

Bildertanzquelle: Archiv Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein e.V.









Donnerstag, 27. März 2014

Terminhinweis: 25. Jahreshauptversammlung des Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein e.V. 2014 findet...


... dieses Jahr im 

Gasthof Stern, Oberhausen am Freitag, 25.04.2014 - Beginn um 19.30 Uhr

im Nebenzimmer statt.

Persönliche Einladungen dazu erfolgen noch an alle Mitglieder in den nächsten Tagen.

Schon heute heissen wir Sie und interessierte Mitbürger/-innen herzlich willkommen.

Werner Vöhringer, Vorstand G+HV Lichtenstein e.V.

Der steile Zugang zur Nebelhöhle oder auch in die "Unterwelt"

























Bildtanzquelle: Wolfgang Jödicke, Worms

Sonntag, 23. März 2014

1914: Vor 100 Jahren schrieb der Gefreite Wilhelm Kazmaier, Honau an seine Mutter








































































































































Klicken Sie auf die Dokumente um sie zu vergrößern.

Bildertanzquelle: Elisabeth Kreuzmann geb. Kazmeier und Peter Kreuzmann

Herrn Peter Kreuzmann und Frau Elisabeth Kreuzmann haben dem G+HV Lichtenstein eine umfangreiche Dokumentation über den Einsatz im 1. Weltkrieg von  Wilhelm Kazmeier freundlicherweise zur Verfügung gestellt. 
Interessierte können das Werk in den Räumen des G+HVereins gerne einsehen.


Dienstag, 18. März 2014

50er-Jahre: Das ehemalige Pilgerheim in Honau...,



























...heute in wesentlich vergrößertem Umfang "firmiert" es SE, Honau und bietet unsereren älteren und pflegebedürftigen Mitbürgern/-innen eine sehr gute Pflege und Betreuung.

Bildertanzquelle: Wolfgang Jödicke, Worms

Montag, 17. März 2014

1874: Johann Ziegler, Honau entdeckte die Olgahöhle in Honau und...







































1884 wurde sie elektrifiziert und war  damit  die erste elektrisch beleuchtete
Höhle Deutschland's.

Bildertanzquelle: Wolfgang Jödicke, Worms

Samstag, 15. März 2014

Und noch ein "Schloss Lichtenstein"

Das Schloss Lichtenstein ist ein Schloss im Renaissancestil über der sächsischen Stadt Lichtenstein.

























Das Schloss wurde erstmals 1212 als „Castrum Lichtenstein“ erwähnt (umstritten). Als früheste Besitzer des erst 1286 bezeugten Schlosses, das damals noch Burg genannt wurde, sind die Schönburger benannt. Die erste Burganlage war einstöckig und besaß hölzerne Wehrgänge sowie einen Wachtturm. Später wurde die Wehranlage in Bruchsteinmauerwerk aus Porphyr ausgeführt.

Während des Dreißigjährigen Krieges wurde das Schloss am 18. August 1632 durch die kaiserliche Armee zerstört. 1648 wurde es in der heutigen Form wieder aufgebaut und war bis ins 19. Jahrhundert Mittelpunkt der schönburgischen Feudalherrschaft Lichtenstein. Während der Märzrevolution 1848 soll sich Klemens Wenzel Lothar von Metternich, der ein Verwandter der Schönburger war, im Schloss verborgen gehalten haben. Das erregte Volk setzte zwar eine Durchsuchung des Schlosses durch, aber diese verlief ergebnislos.

Seit 1945 ist das Schloss im Inneren vollkommen umgebaut worden und dient dem katholischen Caritasverband als Altersheim „St. Elisabeth“.

In den 1950er Jahren wurden durch die Heimatfreunde des Kulturbundes die unterirdischen Gänge unter dem Schloss sowie die schönburgische Familiengruft freigelegt und für Besichtigungen begehbar gemacht. Am Eingang des Schlosses wurden auch das Gangsystem einer unterirdischen Vorburg, eine Folterkammer und ein Verlies entdeckt. Seit 1999 ist das Schloss wieder in Besitz der Familie Schönburg, Prinz Alexander von Schönburg-Hartenstein erwarb es vom Bistum Meissen.
 

Freitag, 14. März 2014

Mittwoch, 12. März 2014

"Schloss" Lichtenstein in Südafrika

 
Im südafrikanischen Hout Bay nahe Kapstadt baute der deutschstämmige Geschäftsmann Reynier Fritz zwischen 1986 und 1998 eine Nachbildung von Schloss Lichtenstein, die heute als eine der Sehenswürdigkeiten des Ortes gilt. Die Schlossreplik beherbergt ein Gästehaus und kann für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden.
 









Dienstag, 11. März 2014

Montag, 10. März 2014

Freizeit- und Studentenheim auf dem Traifelberg


























...aufgenommen in den 50er-Jahren. 
Kann uns jemand sagen, zu welcher Verbindung  dieses Heim gehörte?

Bildertanzquelle: Wolfgang Jödicke, Worms

Soeben wurde uns mitgeteilt, dass es sich um die Hermann-Kiderlen-Hütte der
Burschenschaft Ghibellinia aus Stuttgart handelt.
Danke für die INFO!

Samstag, 8. März 2014

Wir begrüßen das Pfarrerehepaar Stefanie und Dr. Martin Bauspieß mit ihren Kindern

ganz herzlich in unserer Gemeinde. Pfarrerin Stefanie Bauspieß
ist ab sofort für die evang. Gemeinde in Honau und Pfarrer 
Dr. Martin Bauspieß für die evang. Gemeinde in Oberhausen tätig.
Sie werden sich am kommenden Sonntag beim Gottesdienst um 9.45 Uhr
in der Erlöserkirche Oberhausen vorstellen.

Bildertanzquelle: GEA

Mittwoch, 5. März 2014

Montag, 3. März 2014

"Buben" des Jahrgangs 1899/Unterhausen anlässlich einer Jahrgangsfeier...

























Klicken Sie bitte auf das Foto um es zu vergrößern.


...auf der Echazbrücke in Oberhausen.

Wer kann uns bei der Namensfindung/Zuordnung helfen und Auskunft geben?
Links von Gottlob Zimmerer steht Wilhelm Traub, geb. 26.04.1899 in Unterhausen,
gest. 8.2.1964 in Offenburg, so sein Sohn Heinrich Traub an den GHV. Wir danken
ihm dafür sehr herzlich.

Bildertanzquelle: Dieter Bertsch, Oberhausen

Samstag, 1. März 2014

"Weiberfasnet" und Rathausbefreiung auch in Lichtenstein

























































Pflastersteinrennen mit Bürgermeister Peter Nussbaum auf dem Vorepper Platz vor dem Lichtensteiner Rathaus

Bildertanzquelle: Dieter Bertsch, Oberhausen