Dienstag, 12. November 2019

Glorifizierung im 1. Weltkrieg: "Mit Gott, für Kaiser, Volk und Vaterland".


Auf dem Foto ist ein Oberhausener Familienvater abgebildet. Er und sein ältester Sohn mussten beide im 1. Weltkrieg nach Frankreich in den Kriegseinsatz. Der Sohn ist dort gefallen. Die Nachricht erhielt der Vater beim Appell  auf dem Schlachtfeld in einer heute unverständlichen und unangemessenen Weise: " Ihr Sohn ist mit Gott, für Kaiser, Volk und Vaterland gefallen". Soviel zur "guten, alten Zeit", von der oft Sachverhalte beschönigend dargestellt werden, um sie aus den Köpfen der Menschen zu verdrängen.

Im 2. Weltkrieg haben weitere zwei Söhne dieser Familie in den Kriegswirren ihr Leben verloren.

Auf dem Foto: Ludwig Bertsch / Oberhausen                                                               Bearbeitung + eArchiv: Dieter Bertsch

Sonntag, 10. November 2019