Dienstag, 30. Juni 2009

Montag, 29. Juni 2009

81. Lichtensteinlauf in Unterhausen..




Günter Frick 1. Vorsitzender des TVU und Bürgermeister Knorr begrüßten gestern
ca. 450 Sportler aus dem Oberen Echaztal und der angrenzenden Albgemeinden zum
81. Lichtensteinlauf - hier vor der Uhlandschule. Die Veranstaltung wurde gemeinsam
vom TSVO und TVU organisiert und durchgeführt. Sehr viele Besucher haben das Interesse
an diesem tollen Lauf von ganz jung bis "alt" gezeigt und haben die Straßen gesäumt.

Hier nun die Rede von Günter Frick, die einige Hinweise auf die Geschichte des Lichtensteinlaufs enthält:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Knorr, vielen Dank für Ihre lieben Begrüßungswort zum Lichtensteinlauf hier in Unterhausen.
Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden aus dem Tal und von der Höh‘.
Als Vorstand des TV Unterhausen begrüße ich Euch recht herzlich, auch im Namen des Vorstandes vom TSV Oberhausen Tobias Wild zum 81. Lichtensteinlauf, wir, beide Vereine sind Ausrichter als LG OU Leichtathletikgemeinschaft Oberhausen/Unterhausen.
Ein ganz besonderer Gruß gilt der Presse, für ihre schönen Vorberichte.
Der Wettergott hatte ein Einsehen, Anfang der Woche sah es noch sehr schlecht aus; gestern Morgen war es ganz schlimm, und wir, so wie es derzeit am Himmel aussieht können den Lauf, unseren Lichtensteinlauf ohne Probleme durchziehen.
Nun etwas zur Geschichte des Lichtensteinlaufs:
Nach Ende des 1. Weltkrieges hat der damaligen Gauoberturnwart Fritz Boley aus Pfullingen den Lichtensteinlauf ins Leben gerufen.
Anlaß waren die Stadtläufe in Reutlingen, Tübingen, Metzingen und Pfullingen. Die ländlichen Turn- und Sportvereine waren personell nur selten in der Lage die erforderliche Läuferanzahl zu stellen und waren bei der Teilnahme aussichtslos im Rennen.
Fritz Boley rief 1920 die Turnvereine des oberen Echaztales und der Albgemeinden rund ums Schloß Lichtenstein auf, einen eigenen ländlichen Orts-Staffellauf durchzuführen. Vom Tal Unterhausen - Oberhausen - Honau, von der Alb Holzelfingen - Kohlstetten – Kleinengstingen - Großengstingen - Undingen - Genkingen.
Als Schirmherr wurde der damalige Schloßherr von Lichtenstein, seine Durchlaucht Herzog Karl Gero von Urach, Graf von Württemberg gewonnen.
Schon 1921 war der TSV Oberhausen erstmals Ausrichter des noch reinen Straßenlaufes.
Der Lauf mit fliegenden Wechseln über eine Strecke von 3.000 m, an dem sich von jedem Verein 7 Läufer beteiligten. Dabei mußte die 800 m- und die letzte 200 m-Strecke jeweils von einem Jugendläufer (damals Zöglinge benannt) besetzt sein.
Nach dem 2. Weltkrieg war Honau mit der damaligen Spielvereinigung 47 Honau unter der Schirmherrrschaft des OB der Stadt Reutlingen, Oskar Kalbfell, Ausrichter des Lichtensteinlaufs 1947 - Honau war zu dieser Zeit Teilort der Stadt Reutlingen. Die anderen Vereine koordinierten sich und führten ihn wieder in der früheren Reihenfolge weiter.
Beim heutigen Lauf, als auch in den vergangenen Jahren, wird der Hauptlauf mit 9 Läufern besetzt, aber nur noch 2.800 Meter gelaufen.
Im Laufe der letzten Jahrzehnte kamen noch ein Jugendlauf und weitere Staffelläufe mit der Laufstrecke 6 x 75 Meter für Schülerinnen und Schüler als auch Frauen und Männer hinzu.
Nun wünsche ich uns Allen für diesen Nachmittag einen fairen Wettkampf, an dieser Stelle schon einen herzlichen Dank an das Rote Kreuz, ihr seid für uns da - hoffentlich werdet ihr nicht ernstlich gebraucht, einige „Schürfungen“ sind bei Straßenläufen obligatorisch, da reicht ein kleines Pflaster.
Dank auch an das Organisationsteam, an die Wechselrichter, die Zeitnehmer und das Wettkampfbüro.
Ein Dankeschön an die Anwohner für das Verständnis, da sie heute Nachmittag mit erheblichen Behinderungen konfrontiert werden.
Bewirtet wird auf dem Schulhof, ein Dankeschön an die Helfer des TV Unterhausen und des TSV Oberhausen die im Vorfeld hatten und jetzt ihren Einsatz haben. Nehmt die Bewirtung auch wahr!
„Nun geht’s um die Ehre“, so die Überschrift im GEA vom Donnerstag. „Vor dem Lauf ist nach dem Lauf“ berichtete das Wochenblatt.
Start frei für den 81. Lichtensteinlauf; ich wünsche dem Lichtensteinlauf einen sportlich fairen und harmonischen Verlauf.

CVJM-Jahresfest im Kirchhof der Johanneskirche....



- mit einer tollen Küchenmannschaft



- mit der CVJM-eigenen Band. Die Kulisse dazu wird im nächsten Jahr ein neu renoviertes
Gotteshaus sein.


- war für alle Gäste bei tollem Wetter wieder eine schöne Gelegenheit
miteinander zu Essen ,zu Tricken, zu spielen, zu singen und miteinander zwanglos zu reden.

Sonntag, 28. Juni 2009

Mr. Bildertanz auf der Echaz.......


anlässlich bei der Marktplatzhockete am vergangenen Wochenende im DLRG-Boot
mit Gerhard Eberle zu Aufnahmen für unseren Heimatfilm.
Auch dieses Wochenende wird er wieder filmen beim CVJM und TVU/TSVO.

Bildquelle: Winfried Reiff

Samstag, 27. Juni 2009

1912: Der Schmied Bosler in der Wilhelmstraße...


... wahrscheinlich an einem Samstagnachmittag, nach getaner Arbeit. Denn 1912 gab es noch nicht die Fünf-Tage-Woche, schon gar nicht für Handwerker.
Bildquelle: Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein

Mittwoch, 24. Juni 2009

Festumzug in Unterhausen - ca. 1947


in der Holzelfinger Straße - im Hintergrund das alte Rathaus.
Wer kann uns den Anlass des Umzugs und das genaue Datum sagen?
Vor dem Wagen Karl Honas, Rolf Gugel, Albert Pfohlmann, Auf dem
Wagen Rudi Fink (mit Hut), Karl Reiff - hinter dem Wagen Hans Hirt
und Siegfried Hartstein.

Bildquelle: Rudi Fink, Unterhausen

Dienstag, 23. Juni 2009

Vereinsausflug 2009 - Termin Sonntag 06.09.2009..

Gemeinsam mit dem Förderverein Bahnhof Honau möchten wir dieses
Jahr unseren Vereinsausflug nach Nördlingen-Ries durchführen und laden
alle Mitglieder und Freunde beider Vereine dazu schon jetzt sehr herzlich ein.
Zur Besichtigung und gemeinsamen Erleben ist für jeden etwas dabei.

Z.B. Riesenkrater-Museum / Stadtmauerrundgang, Gerberviertel, Eisenbahnmuseum,
Abtei Neresheim, Härtsfeld-Museumbahn (Schättere).
Eine ausführliche Reisebeschreibung wird in den nächsten Tagen im Amtsblatt der
Gemeinde Lichtenstein erfolgen.

Rückfragen dazu beantworten Klaus Beck und Günther Frick.

Schwimmen mit Blick auf's Schloß Lichtenstein.....



kann man auch heute nur noch im wunderbaren
Freibad in Honau.

Montag, 22. Juni 2009

Bezirksposaunentag in Honau





Zirka 150 Bläser der Bezirksposaunenchöre aus dem Kreis Reutlingen
trafen sich am Sonntag zum gemeinsamen Musizieren in Honau.

Marktplatzhockete in Unterhausen






Am vergangenen Wochenende feierte die Lichtensteiner Blasmusik mit
dem Sängerbund, DLRG, Schützenverein und der griechischen Eltenernvertretung
ihre traditionelle Marktplatzhockete.

Samstag, 20. Juni 2009

Im Honauer Freibad macht das Baden auch heute....

Aufnahme in den 50-er-Jahren

noch einen Riesenspass mit seinen am Hang unter den Traifel-
bergfelsten terassenförmig angelegten Liegewiesen. .
Das Bad wurde vor Jahren umfangreich renoviert und ist
nun ein toller Badeort für Familien mit Kleinkindern.

Freitag, 19. Juni 2009

Die Freibadsaison hat begonnen, leider ...



nicht in Unterhausen, denn das ehemalige Karl-Rehm-Freibad
musste in den 70-er Jahren dem Neubau des Hallenbades und
der Ernst-Braun-Halle weichen.

Aufnahme von 1935

Mittwoch, 17. Juni 2009

Gekeler-Hochzeiten in Holzelfingen..anno??



Hochzeit Julius Gekeler, Holzelfingen im Jahr?


Hochzeit Gottlob Gekeler, Holzelfingen im Jahr?

Bildquelle: Albert Pfohlmann, Unterhausen

Dienstag, 16. Juni 2009

Jahrgang 1938 bei der Konfirmation 1952....


Oberhausener Konfirmanden
1. Reihe v.l.n.r. Wilfried Röpnack, Harald Lang, Karl Herrmann, Norbert Wagner, Walter Kromer, Pfarrer Ludwig Kaiser. 2. Reihe Georg Trenner, Wolfram Glasbrenner, Manfred Reiff,
Edwin Zimmerer, Uli Preusch, 3. Reihe Ursel Gekeler, Waltraud Bader, Inge Timmermann,
Margit Reiff, Lisa Beck, Marga Richter, hinten Marianne Mistele, Christel Hacker, Else Braun,
Marlies Kramer



Ober- und Unterhausener Konfirmanden gemeinsam,
1. Reihe v.l.n.r. ..?..., Lisa Beck, Else Braun, Christel Hacker, Ursel Gekeler, Waltraud Bader,
Marianne Mistele, Margrit Reiff, Marga Richter, Marlies Kromer, Inge Timmermann, Helga
Brändle, 2. Reihe Hans Hohloch, Gottlob Hailfinger, Doris Rehm, Eva Bussmann, Helma
Schlotterbeck,..?Brumm, Ursel Schnitzer, Elfriede Stooß, Lore Lamparter, Margot Staiger,
Gerlinde Diebold, Gisela Schnitzer, Rolf Euchner, ..?..., 3. Reihe Uli Preusch, Kurt Bauer, Günther Häbe, Günter Reiff, Willi Reiff, Wilfried Röpnack, Hans Reiff, Heinz Staiger, Günther
Bader, Adalbert Werner, Manfred Wollwinder, Günther Betz, Horst Kaplan, Walter Kromer,
Karl Herrmann, 4. Reihe Harald Lang, Heinz Steiner, Wolfgang Votteler, Georg Treppke,
Wolfram Glasbrenner, Edwin Zimmerer, Norbert Wagner, Manfred Reiff, Horst Hinger,
Pfarrer Ludwig Kaiser

Bildquelle: Wolfram Glasbrenner

Montag, 15. Juni 2009

Sonntag, 14. Juni 2009

Vollmer trifft Vollmer beim Bahnhofsfest Honau.....


vl.n.r. Mr. Bildertanz (Raimund Vollmer) und der Vizechef des Fördervereins
Bahnhof Honau (Helmut Vollmer)



Samstag, 13. Juni 2009

Bahnhofsfest Honau an diesem Wochenende..





..mit traditionellem Bauernmarkt und Anbietern aus unserer Gegend.
Bei tollem Wetter wird das um die Akteure von und mit Klaus Beck für den Förderverein
Bahnhof Honau sicherlich ein großer Erfolg. Sie sind alle zu einem Besuch herzlich eingeladen.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Mittwoch, 10. Juni 2009

Wer morgen zum Rössle nach Honau fährt...


... um dort eine frische Forelle zu genießen, der wird das Gasthaus mit Hilfe dieses Bildes nicht wiedererkennen.
Bildertanz-Quelle: Heinz Reiff

Und weil wir schon einmal bei der Schleichwerbung sind: Diese Postkarten fanden wir in der Sammlung von Roland Rilling in Altenburg.
Bildertanz-Quelle: Sammlung Roland Rilling

Dienstag, 9. Juni 2009

Mr. Bildertanz redet jetzt in Altenburg auch mit

Lieber Raimund! Wir garatulieren Dir sehr herzlich zu Deinem Einzug ins Ortsparlament
und wünschen Dir viel Erfolg bei der Verwirklichung Deiner Ideen für Altenburg.#

Herzliche Grüße vom
Bildertanzteam Lichtenstein

Festumzug in Holzelfingen in den 30-er Jahren




Wer kann uns dazu mehr sagen? Infos bitte an Werner Vöhringer.

Bildquelle: Albert Pfohlmann, Unterhausen

Montag, 8. Juni 2009

Glückwunsch zum Wahlsieg...

... und zwar ganz besonders an die gewählten Mitglieder des Geschichts- und Heimatvereins Lichtenstein: an Stimmenkönig Jakob Buck und Vizekönig Werner Vöhringer sowie Marco Gass (alle CDU), an Günther Frick und Friedlinde Bertsch (beide Freie Wähler) sowie Alfons Reiske (SPD)+ Arnold Sendler (Grüne).
Viel Erfolg und eine glückliche Hand bei allen "Parlamentsentscheidungen" wünscht Ihnen Ihr Mr. Bildertanz (und Mitglied im Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein) Raimund Vollmer.
DIE ERGEBNISSE IM EINZELNEN

Hauff-Apotheke Unterhausen 1958



..als links der frühere Adler und rechts die Firma Burkhardt noch Nachbarn waren.

Sonntag, 7. Juni 2009

Das Bürgerengagement funktioniert ......


Johanneskirche Unterhausen im Sanierungszustand...
Pfarrer Thomoas Henning ist es gelungen, am gestrigen Samstag, die freiwillige Feuerwhr
Abtl. Unterhausen und ca. zusätzlich 35 Mitbürger für die Dachabdeckung der Johanneskirche
Unterhausen zu gewinnen! Dies ist ein toller Erfolg und gebürt allen Beteiligten und Helfern
ein dickes Lob!

.das Dach ist wieder regensicher.



..müde "Entsorgungsakteure" bei einer erdienten Flasche Bier.