Dienstag, 12. Februar 2013

Banausen mit "Monster"-Traktoren verwüsteten...




























...in den letzten Tagen diese Wiesen-/Winterlandschaft im Reißenbachtal in Oberhausen. 
Ein geräumter Zufahrtsweg befindet sich direkt neben diesem Gelände.

Kommentare:

  1. Das wird schon seinen Grund gehabt haben! Unnötig, dies hier im Blog zu veröffentlichen.

    AntwortenLöschen
  2. Wutbürger steht auf, Spuren im Schnee. das darf nicht sein.

    AntwortenLöschen
  3. Echt blöd beide Kommentare!
    Hier wollte Werner V. aufmerksam machen, dass man im schönen Reißenbachtal auch bei hohem Schnee schön wandern kann. Dies gilt für ältere Leute.
    Die sportlichen gehen auf die Höhen in die gut gespurten Langlaufloipen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil ja ältere Mitbürger im Tiefschnee spazieren gehen??????

      Löschen
  4. Das sehe ich anders, ohne polemisch sein zu wollen:
    Warum muss man eine so schöne Schnee-"Decke" mutwillig zerstören und dabei mit Co 2-Werten
    Raubbau zu treiben.
    So habe ich beim Anblick des o.a. Bildes gedacht und geglaubt, es zu verstehen.
    Habe ich die Gedanken des Fotografen, darüber, wie er das Bild verstanden wissen wollte, erkannt?

    AntwortenLöschen
  5. Oh, bin ich der Zensur zum Opfer gefallen?
    Wer hat denn meinen Kommentar gelöscht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah, bitte Deinen Kommentar zu wiederholen.
      Danke!
      Gruß W.V.

      Löschen
  6. Also, auf ein Neues:

    Hallo Anonymus 1,
    was soll es denn bitteschön für einen Grund geben, im Tiefschnee auf fremden Feldern mit schwerem Gerät zu rangieren? Und, lieber Anonymus 1, wenn es dir hier nicht gefällt, so bleibt es dir unbenommen selbst einen Blog zu kreieren oder vielleicht hier mal was Positives einzustellen, wäre doch auch eine Möglichkeit. Anonym rumzumotzen ist easy.

    Hallo Anonymus 2,
    ich könnte mir doch echt schönere Spuren im Schnee vorstellen.

    AntwortenLöschen