Donnerstag, 19. Januar 2017

Das "Albhotel Traifelberg" über Reutlingen.


Am 11. März 1911 verkaufte die Gemeinde Honau am Traifelberg einen 50 ar großen Platz an Ernst Glück, Posthalter in Kleinengstingen, zur Erstellung eines Hotels. Der Kaufpreis betrug 2.500 Mark.
Bereits am 23. Mai 1912 fand dann die Eröffnung des „Albhotels Traifelberg“ statt. Das Hotel besass eine Poststation mit dem eigenen Landpost-Stempel: 

"Traifelberg über Reutlingen". 

Am 7. März 1979 meldete Walter Glück das "Albhotel Traifelberg" als Gewerbe ab. Es wurde an die Gustav-Werner-Stiftung, zum Bruderhaus, verkauft.

Foto und Textauszug: GHV-Lichtenstein                                                       Bearbeitung + eArchiv: Dieter Bertsch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen