Mittwoch, 22. Mai 2013

Wir werden uns daran gewöhnen...

... bald ist es so weit, dass wir auf der Moltkerstraße und den Zubringern umdenken müssen.

Rechts vor links wie in der Fahrschule gelernt, und dann noch auf die Geschwindigkeit achten!



























Wir werden uns, wenn es auch schwer fällt, daran gewöhnen müssen!
Alle, ich auch!

Kommentare:

  1. Wir werden uns mit Sicherheit dran gewöhnen, bin aber gespannt, wie oft in der Anfangsphase das rechts vor links übersehen wird bzw. wann`s das erste mal "klepft".
    Gespannt darf man auch sein, wie der "Raserverkehr" in den Nebensträßle zunimmt (z.B. der Kastanienweg leidet heute bereits, trotz Tempo 30, unter etlichen "Durchrasern" die dem Rückstau an der Abzweige Holzelfinger-Str. in die Wilhelmstr. entgehen wollen und dann unter Missachtung der 30 km/h diese "Abkürzung" wählen. Hier wäre mal eine Kontrolle angebracht!!)

    AntwortenLöschen
  2. ...Für alle Fälle gibt es Karosserie-Werkstätten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es wahr höchtste zeit das die raser ausgebremst werden

      Löschen
  3. Hoffentlich gibt's zur Eröffnung dieser Maßnahme eine "Ü- oder U-30ger Party"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Party legen wir zusammen, wenn auf der B312-Ortsdurchfahrt "Tempo 30" eingeführt wird!

      Löschen
  4. ...die Raser sollten dann aber auch in den anderen 30-er Zonen ausgebremst werden - vielleicht sollten wir einfach in alle 30-er Sträßla Schlaglöcher "einbauen"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jemanden der mit 50 fährt als "Raser " zu bezeichnen ist Irrsinn. Genauso wie die ganze 30er-Aktion. Demnächst laufen wir wieder mit dem Leiterwagen durch den Ort.

      Zurück in die Steinzeit !!!

      Löschen
    2. ....ich bezeichne niemanden als Raser der in einer 50-er Zone 50 km/h fährt - aber wenn man in einer ausgewiesenen 30-er Zone mit 50 km/h (locker 60& mehr als erlaubt!!) unterwegs ist, ist es aus meiner Sicht kein Irrsinn solch jemanden als Raser zu bezeichnen!!

      Löschen
  5. da sollten die rasenden mütter vor den kindergärten geblitzt werden

    AntwortenLöschen
  6. Michael Staiger23. Mai 2013 um 15:49

    "Raser"

    anlässlich einer Fahrsicherheitsschulung wurde der Unterschied zwischen 50 und 30km/h erklärt:
    "Der Anhalteweg vom erkennen der Gefahr bis zum Stillstand besteht aus dem zurückgelegten Weg während der sogn. Schrecksekunde und dem Bremsweg.
    Bei 50km/h ist allein der zurückgelegte Weg während der Schrecksekunde so lang wie der gesamte Anhaltweg bei 30km/h!"

    Das heisst, wenn es bei 30 gerade so eben zum Anhalten gereicht hätte, fährt man mit 50km/h das Hindernis ungebremst um - hoffentlich ist es dann kein Mensch, den man da "umnietet" nur weil man glaubt 30km/h seien in einem Wohngebiet unzumutbar.
    Der Zeitverlust zwischen 30 und 50 km/h ist weniger als eine Minute pro Kilometer!

    Gruß
    Michael Staiger

    AntwortenLöschen
  7. da soltten alle besserwisser mal hingehen um zu sehen was für auswirkungen die raser da anrichten können

    AntwortenLöschen
  8. Und was fällt dem GR als nächstes ein, vielleicht den ganzen Ort zur Fußgängerzone zu machen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechts vor links und dann noch auf die Geschwindigkeit achten!!!!Der GR hat keine gute Entscheidung getroffen!

      Löschen
  9. jetzt ist endlich ganz lichtenstein in der 30,er zone ausgenommen die gewerbegebiete

    AntwortenLöschen
  10. Seit heute morgen ist die 30er Zone eröffnet…Unfälle gab es noch keine.

    http://www.myheimat.de/lichtenstein/ratgeber/neue-30er-zone-eroeffnet-d2519704.html

    AntwortenLöschen