Donnerstag, 2. Juni 2016

Bolzplatz, Turnplatz, Festplatz: Das "Schlackenplätzle" in Unterhausen


Der universell genutzte Platz, hinter der ehemaligen Turnhalle bei der Uhlandschule, ist seit mehreren Jahrzehnten mit der neuen Uhlandschule überbaut. In der Umgangssprache wurde hier ehemals nur vom "Schlackenplätzle" gesprochen. Generationen von Jugendlichen haben auf dieser Freifläche ihre Freude am "Kicken" entdeckt und manche blutige Verletzung auf dem holprigen Untergrund davongetragen.

Die Halle im Hintergrund war der ehemalige "Adlersaal". Er wurde von Fabrikant Burkhardt der Gemeinde Unterhausen überlassen. Mitglieder des TV-Unterhausen bauten diesen Saal ab und in einem Zeitraum von zwei Jahren wurde er auf dem Gelände nördlich der alten Uhlandschule als Turnhalle neu aufgebaut. Am 16.9.1923 wurde diese damals "neue Turnhalle" eingeweiht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten