Sonntag, 29. August 2010

Ehrenbürger Ernst Braun wäre heute 90 Jahre alt



Im Dezember 1948 wurde Ernst Braun zum ersten Mal
von den Unterhausenern zum Bürgermeister gewählt.
Über fast vier Jahrzehnte, bis zum 02. Januar 1987,
prägte Braun die Geschichte von Lichtenstein. Über
seine Arbeit als Bürgermeister hinaus war er in all den
fast 40 Jahren vielseitig engagiert. Er wirkte im Kreisrat,
saß im Württembergischen Sparkassen- und Giroverband
sowie im Regialverband, arbeitete im Krankenhaus und im
Finanzausschuß des Sportkreises Reutlingen und war Mitglied
Im Verwaltungsrat der Reutlinger Kreissparkasse, beim Regionalen
Rechenzentrum in Betzingen. Nach seiner Pensioniereung brachte er
seine Erfahrung beim Aufbau der Kreisverwaltung im sächsischen
Pirna ein. Sein Wirken wurde mit der Verleihung im Jahr 1968 mit
dem Bundesverdienstkreuz am Bande und 1987 mit dem Bundes-
Verdienstkreuz Erster Klasse des Bundesverdienstordens gewürdigt.
1995 wurde Ernst Braun Ehrenbürger von Lichtenstein.

Bildquelle: Winfried Reiff, Unterhausen

Kommentare:

  1. Im Betzinger Blog gibts Bilder vom jungen Ernst Braun aus dem Jahr 1928, als er 8 Jahre alt war:

    http://betzingen.blogspot.com/2009/04/der-spatere-burgermeister-von.html

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Werner Früh,

    herzlichen Dank für den Hinweis auf unseren
    jugendlichen Ernst Braun aus Betzingen.

    AntwortenLöschen