Sonntag, 29. Juli 2012

50er-Jahre: B 312 in enger "Anlehnung" zu den...

























...Wohnhäusern in Oberhausen.

Hier befinden wir uns nahe an der Einmündung der Bachstraße in die Friedrich-List-Straße (B312) mit dem kleinen, alten "Stotz'schen" Häusle, das direkt an der Straße stand. Durch den Abbruch dieses Gebäudes wurden die Sichtverhältnisse auf der stark befahrenen Bundesstraße wesentlich verbessert und es entstand dort eine kleine Grünanlage.

Bildertanzquelle: Paul Schweizer, Unterhausen

Kommentare:

  1. Der Ortsdurchfahrt B312 sind und werden zukünftig noch mehr Häuser zum "Opfer" fallen, da unverkaufbar, unvermietbar. Jegliche Instandhaltungs-/Renovierungsmaßnahmen sind buchstäblich zum Fenster auf die Straße geworfen...

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau "Anonym", hätten wir noch die, so an der B312 Ortsdurchfahrt stehenden Häuser (vermutlich von der Gemeinde aufgekauft und abgerissen), wären wir vielleicht in Sachen Umgehungsstraße weiter. Heute ist man wieder dran, den Verkehr durch Schikanen und Geschwindigkeitsbegrenzungen zu erschweren. So ändern sich die Zeiten....
    Tipp an den Geschichtsverein, anhand von alten Aufnahmen die Geschichte der Ortsdurchfahrten aufzuarbeiten und so zu dokumentieren, dass für die Ortsdurchfahrt schon so manches Haus, zum Wohle des Durchgangsverkehrs fallen musste...

    AntwortenLöschen
  3. Damals war die Ortsdurchfahrt noch ein Fundus für den Rosengarten. "Roßbolla" bester Qualtät.

    HGH

    AntwortenLöschen