Donnerstag, 2. Dezember 2010

Michael Staiger dokumentiert Lokinstandsetzung 97501


Ehemalige Honauer Zahnradlok 97501 in Reutlingen
im "Sanierungszustand"


Michael Staiger der Zahnradlokspezialist


Interessierte Zahnradlokfreunde beim Vortrag von
Michael Staiger im Bahnhof Honau am 27.11.2010






Klaus Beck bedankt sich bei Michael Staiger für seinen Vortrag

Am vergangenen Samstag trafen sich interessierte Zahnradlokfreunde
auf Einladung des Förderverein Bahnhof Honau e.V. und des Geschichts- und
Heimatverein Lichtenstein e.V. zu einem gemeinsamen Stammtisch undVortrag durch Michael Staiger von den Zahnradbahnfreunden Honau e.V.Thema war die Wiederbeschaffung der Lok und die 25jährigen Instandsetzungsarbeit durch die Zahnradbahnfreunde Honau e.V. aus Reutlingen.
Michael Staiger, der über diesen ganzen Zeitraum bereits dabei ist, hat in hervorragender und sehr anschaulicher Weise, in Wort und Bild, alle Detailarbeiten sehr ausführlich erläutert und dokumentiert. Eine wahre Freude ihm dabei zuzuhören. Möglich war dies allerdings nur durch dengemeinschaftlichen Willen von ihm und seinen Vereinskameraden, Sponsoren,Kommunalpolitikern und Freunden, dass die Lok wieder zum Laufen gebracht wird und eine Zulassung erhält. Kosten von einigen Hundertausen Euro mussten neben den "ehrenamtlich" erbrachten vielen Arbeitsstunden, hereingespendet werden.
Vor Kurzem haben wir ja über die erfolgreiche Abnahme des Kessels berichtet.
Vielleicht wird die Zahnradlok 97501 ja bis zum Jahr 2012 fertig? Ob sie dann natürlich die Honauer Zahnradstrecke zumTraifelberg befahren kann ist sicherlich noch offen.
Es war ein sehr interessanter Abend im Honauer Bahnhof und wir bedanken unsan dieser Stelle sehr herzlich bei unseren Vereinsmitgliedern, Michael Staiger für seinen informativen Vortrag und Klaus Beck für die Gastfreundschaft im Honauer Bahnhof.
Geschichts- und Heimatverein Lichtenstein e.V.
Bildertanquelle: Werner Vöhringer, Unterhausen

Kommentare:

  1. Hallo zusammen,

    werde meinen Vortrag über die Aufarbeitung der 97 501 gern mal wieder abhalten.

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen