Dienstag, 14. Februar 2012

02/2012: Eiszet auf dem Neckar in Tübingen



Die strenge Kälte der letzten Wochen hat den Neckar in Tübingen
inzwischen begehbar gemacht. Viele Menschen hatten das nötige
Vertrauen, auf dem erstarrten Wasser zu wandeln.


Bildertanzquelle: Rainer Hipp, Unterhausen

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Entschuldigung...aber es ist schon anmaßend wenn Sie hier von MÜLL schreiben.Es sind die Autoren und Fotografen die hier ihren Beitrag für Bildertanz leisten.Schauen Sie doch bitte einmal über den "Flecka" hinaus und liefern sie Werner Vöhringer Bildmaterial...das wäre doch positiv.Danke dem Meisterfotograf Rainer Hipp für immer wieder super Motive.

    AntwortenLöschen
  3. ja, der Kommentar 1 ist unmöglich !

    AntwortenLöschen
  4. Egal wie man zu welchem Thema auch stehen mag. Der Ton in Kommentar ist ist wohl mehr wie unangebracht. Aber anonym ist es ja auch so leicht andere zu beschimpfen!

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Es ist schlicht widerlich, sich hinter "Anonym" zu verstecken und sich zum Teil auch noch im Ton zu vergreifen. Ich empfehle der Vorstandschaft des Geschichts- und Heimatvereins dringend, solche Texte aus dem Blog
    zu entfernen und nur solche zu zulassen, die sich in einigermaßen sachlicher Form mit dem Inhalt der jeweiligen Veröffentlichung befassen. Beleidigende und anmaßende Äusserungen haben im Blog nichts, aber auch gar nichts, verloren.

    AntwortenLöschen
  7. Werner Vöhringer14. Februar 2012 um 21:50

    Ich danke all den Kommentatoren für die angezeigte Unterstützung zu den
    hervorragenden Motiven von unserem Kameraden Rainer Hipp.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    hab glücklicherweise den 1. Kommentar verpasst.
    Find die Stimmung auf dem Bild ganz toll, auch wenn ich Tübingen aus persöhnlichen Gründen nicht so sehr mag

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
  9. Nur zur Info:

    Ich habe als einer der Blog-Administratoren Kommentare 1 + 5 entfernt.

    AntwortenLöschen