Montag, 21. Mai 2012

Postkartenausstellung eröffnet

Die Postkartenausstellung "Der Lichtenstein"; wurde gestern eröffnet. Nach Ansprachen vom 2. Vorsitzenden Günther Frick und Herrn Bürgermeister Peter Nußbaum konnten sich die Besucher an den vielen Postkarten erfreuen.  In den Vitrinen waren so mansche Überraschungen präsentiert. Vasen, Becher, Krüge und vieles mehr.

Frau Luise Häbe geb. Preusch, Hatte an den Texten (Sütterlin  Schrift) ihre wahre Freude.

Die Postkartenausstellung wird  an weiteren Sonntagen in der Zeit von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet haben.
24.Juni
22.Juli
12.August
9.September (Tag des offenen Denkmals) und am
21.Oktober

Fotos: Werner Vöhringer

Kommentare:

  1. Selbst als einer der den "Lichtenstein" durch einen Blick durch das Fenster in natürlicher Größe vor Augen hat finde ich die Postkartenausstellung sehr interessant. Sie zeigt auch, in welch manigfaltiger Ausführung "unser Lichtenstein" als Motiv, außer den Postkarten, auf verschiedenen Gegenständen genutzt wird.
    Ein Dankeschön an die "Macher" des GHV für die geleistete Arbeit.

    Hans Gerstenmaier, Honau

    AntwortenLöschen
  2. Eberhard Wörner28. Mai 2012 um 12:08

    Im Bildtext wird auf die Sütterlinschrift hingewiesen. Der Berliner Grafiker Ludwig Sütterlin (1865-1917) hat sie als vereinfachte Form der deutschen und lateinischen Schreibschrift entwickelt. An den Schulen wurde sie (nur) von 1935 - 1941 gelehrt. Vor 1935 war die Deutsche Kurrentschrift die "amtliche" Schrift in Deutschland, nach 1941 die Lateinische Schreibschrift. In der Postkartenausstellung kann man beide Schriften bewundern und manche können sie sogar noch lesen.

    Quelle: Brockhaus-Enzyklopädie und Wikipedia)

    AntwortenLöschen