Samstag, 5. Januar 2019

Die Zahnraddampflokomotive 97503 beim Bahnhof "Station Lichtenstein".

Erstveröffentlichung, am 11. Oktober 2013

Die abgebildete Lokomotive wurde 1925 in Dienst gestellt. Sie wurde im 2. Weltkrieg bei einem Luftangriff, im Bahnbetriebswerk Reutlingen so stark beschädigt, dass sich eine Wiederinstandsetzung nicht mehr lohnte.

Die Lokomotive konnte auf der Zahnradbahnstrecke zwischen Honau und der Station Lichtenstein (Traifelberg), Züge mit max. 125 Tonnen bergwärts und 150 Tonnen talwärts befördern.

Foto, Archiv des GHV-Lichtenstein                                                                                                         eArchiv: Dieter Bertsch

Kommentare:

  1. Hallo Dieter Bertsch,

    das Bild wurde im Sommer 1931 vom bekannten Eisenbahnfotografen Carl Bellingrodt aufgenommen.
    Die 97 503 wurde im Dezember 1925 in Dienst gestellt und war bis 1956 im Einsatz. Augemustert wurde sie, weil eine teure Hauptuntersuchung (TÜV-Prüfung) anstand und eigentlich zwei Zahnradloks für den planmäßigen Einsatz reichten und die 97 501 noch für Ausfälle und Sonderdienste als Dritte zur Verfügung stand.
    Seit Oktober 2012 ist die 97 501 als einzige wieder betriebsfähig. Sie war seit Ende September für Sonderzugdienste in Münsingen und ist heute wieder mit einem Sonderzug der Verkehrsfreunde Stuttgart nach Reutlingen zurückgekehrt. Leider musste sie auch diesesmal über einen Umweg von der Alb ins Tal, aber der Verein Zahnradbahn Honau - Lichtenstein arbeitet daran daß die Lok bald wieder die Zahnradbahn benutzen kann.

    Gruß
    Michael Staiger

    AntwortenLöschen
  2. Nur gut, dass wir einen umfassenden und überzeugenden Kenner in unserem Geschichts- und Heimatverein zum Thema Eisenbahn und was damit zusammenhängt haben.

    Herzlichen Dank + Gruss

    Dieter Bertsch

    AntwortenLöschen