Freitag, 2. September 2016

Das Hochwasserschutzkonzept im Reißenbachtal: Visionäre Ideen mit dem zwingend Erforderlichen in Einklang bringen.


Im "Amtsblatt der Gemeinde Lichtenstein", vom 26. August 2016, wurde ein Zwischenbericht zum Lichtensteiner Hochwasserschutzkonzept veröffentlicht.

Das hier Machbare wird wohl irgend wann realisiert werden. Die "Wieslesbesitzer" im Reißenbachtal hätten aber gerne ein bisschen mehr:
Im Uferbereich des aufgestauten Reißenbachs die Genehmigung zum Bau eines Bootsanlegestegs. Weiterhin eine naturnahe Uferpromenade, mit einer Birnbaumallee, der Sorte "Schweizer Wasserbirnen" und ein Strandcafe mit Bademöglichkeit.

Bearbeitung + eArchiv: Dieter Bertsch


Kommentare:

  1. Hat ein Vorteil; die Wildschweine müssen sich ein anderes Gebiet suchen um die Wiesen "Umzupflügen".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht siedeln sich dann ja irgendwann Wasserscheine an

      Löschen
  2. Das Bild zeigt eine anschauliche Illustration, wenn gleich dieses Ausmaß statistisch gesehen „nur alle 100 Jahre“ auftreten dürfte.

    AntwortenLöschen