Sonntag, 17. Januar 2010

Skifahren lernen auf dem "Bahnhofsbuckel"/Traifelberg...
















...und dann Olympiasiege!

1900
Skifahren als Sport ist neu in Deutschland und wird schnell beliebt. Bereits 1902 wird in der Region einer der beiden ersten Skiclubs in Württemberg gegründet. Ob zu dieser Zeit auch schon am Traifelberg Ski gefahren wird, wissen wir nicht. Es ist aber anzunehmen, weil eine Station der Zahnradbahn an der Bahnstrecke Reulingen - Schelklingen in unmittelbarer Nähe für gute Erreichbarkeit sorgt.

1920
Ein sechsjähriges Mädchen, das mit seinen Eltern ab 1918 für mehrere Jahre im Albhotel am Traifelberg wohnt, sieht am gegenüberliegenden Hang Skifahrer. Ihr sehnlichster Wunsch ist, das auch zu lernen. Sie lernt es und kann nicht genug davon bekommen. Später beweist sich dann, was wir heute noch wissen: Wer am Traifelberg skifahren lernt, der kommt überall gut hinunter. Das Mädchen wird später die bisher erfolgreichste Skisportlerin werden. Von 1934 bis 1941 gewinnt sie alle Weltmeisterschaften und holt olympisches Gold. Ihr Name: Christl Cranz

Wir danken an dieser Stelle für das orginelle Foto und die Geschichte dazu.

Übermittlung: Hans Gerstenmaier, Honau
Bild- und Textquelle: Mit freundlicher Genehmigung Betreibergesellschaft Skilift Traifelberg GbR, Herr Wolfgang Ebbinghaus http://www.skilift-traifelberg.de/

Kommentare:

  1. Offensichtlich war heute Vormittag der Tages-Clickpunktzahler auf allen Blogs zunächst nicht zu sehen und es wurde dann erst ab ca. 13.00 gezählt.
    Schade, ausgerechnet am Sonntag!

    Hans Gerstenmaier, Honau

    AntwortenLöschen
  2. Ist das denn so wichtig ? H.M.

    AntwortenLöschen
  3. Antwort an H.M.:
    Sicherlich nicht allzu wichtig. Aber der Clickpunktzähler bzw. die Entwicklung ist doch eine Bestätigung für die "Macher", inwieweit sich ihr nicht unerheblicher täglicher Aufwand lohnt.
    H.G.,H.

    AntwortenLöschen